Vorträge

Aktuelle Vortragsthemen

Beziehungen heute – belastend oder belastbar?
Gesellschaft und Familie stehen in einem gewaltigen Umbruch: weniger Kinder, mehr Alte, immer mehr Single-Haushalte und Alleinerziehende, hohe Scheidungsraten, häufig kranke oder fehlende Familienbeziehungen.
Noch nie gab es mehr Kommunikationsmittel als heute und noch nie zuvor war weltweite Kommunikation in Bruchteilen von Sekunden so leicht möglich. Und dennoch sind wir häufig einsam in der anonymen Massengesellschaft, kontaktarm oder gar beziehungsunfähig und leiden unter falscher oder fehlender Kommunikation.
Was macht eine gute Beziehung aus und wie können wir sie lernen? Gibt es Auswege aus der Beziehungskrise?

Unsere Zeit – gefüllt oder erfüllt?
Über den Umgang mit der Zeit in Beruf und Freizeit

Wie gehen wir mit unserer offenbar immer knapper werdenden Zeit in Beruf und Freizeit um? Womit füllen wir unsere Zeit? Was sind die Ursachen für den weit verbreiteten Zeitmangel und was können wir dagegen tun?
Die praxisbezogenen Zeitmanagement-Tipps wenden sich nicht nur an stress-geplagte Zuhörer, die im Berufsleben stehen, sondern an alle Menschen, die unter Zeitmangel und vollem Terminkalender leiden.
Trotz eines vielseitigen, abwechslungsreichen, voll ausgefüllten Alltags leidet der moderne Mensch häufig unter dem Gefühl einer inneren Leere, der er mit einem überfrachteten Terminkalender und immer fragwürdigeren Abenteuern zu entgehen versucht.
Wie nutzen wir unsere Zeit richtig? Was kann innere Leere wirklich füllen?

Presse: IVCG-Vortrag in der Schweiz am 18.06.2011

Edel altern – gelassen verwittern
Über den Umgang mit dem Alter und dem Altern

Das Thema Alter ist hochaktuell: In Deutschland gibt es immer weniger Kinder und immer mehr Alte. Der demografische Wandel führt einerseits zu gesellschaftspolitischen Konsequenzen, andererseits haben steigende Lebenserwartung und persönlicher Alterungsprozess auch psychosoziale Auswirkungen auf den Einzelnen.
In unserem westlichen Kulturkreis ist das Bild vom Alter häufig negativ geprägt. Hier gilt: Alle wollen es werden, aber keiner will es sein – alt. Und fatalerweise nimmt in einer Zeit, in der immer mehr Menschen immer älter werden, der Jugend- und Schönheitswahn immer mehr zu. Das führt dazu, dass viele Menschen mit dem Älterwerden ein Problem haben.
Und es geht nicht nur darum, wie alt wir werden, sondern wie wir alt werden. Altern ist ein lebenslanger Prozess. Wir müssen lernend altern und Altern lernen. Der Vortrag gibt Anregungen und macht ein Angebot, wie aus den geschenkten Lebensjahren glückliche und erfüllte Jahre werden. Die Entscheidung kann jeder nur für sich selbst treffen.
Zeit ist kostbar und lässt sich nicht vermehren – aber es ist nie zu spät, noch dazuzulernen, Neues anzufangen und neugierig zu bleiben! Und ganz in diesem Sinne möchte ich schon jetzt Neugier wecken: Am Ende meines Vortrags werde ich von einem spannenden Abenteuer berichten, das mein Mann und ich vor einigen Jahren in der Namib-Wüste in Namibia erlebt haben – lassen Sie sich überraschen und bleiben Sie neugierig!

Themen in Vorbereitung
– Logik und Glaube oder: mit Gott rechnen